Erde

DruckversionPDF version
Maisfeld

Boden und Raum werden von der Nutztierhaltung in Mitleideinschaft gezogen.

Die Gier nach Fleisch drängt bereits in die entlegensten Gebiete der Welt.

Die Entkräftigung des Vorurteils, in Berggebieten sei nur Nutztierhaltung möglich.

Über den landwirtschaftlichen Betrieb ohne Nutztierhaltung mit anschaulichen und eindrücklichen Erfahrungsberichten.

Über 70% des Schweizerischen Landwirtschaftslandes werden für Futtermittel ver(sch)wendet.

Die Fäkalien der so genannten «Schlachttiere», Mist und Gülle, werden heute auf fast jedes Feld gekippt. Was bedeutet das?