Zürich: Podiumsdiskussion Umweltpsychologie @ Event Space Bogen D

Donnerstag, 9. November 2017 - 18:30 to 20:30

Wir alle haben eine Ahnung vom Klimawandel und wir sehen täglich die Auswirkungen unseres Lebensstils auf die natürliche und soziale Umwelt. Trotzdem verharren wir in unserem verschwenderischen Lebensstil und finden täglich Ausreden für unser schlechtes Gewissen. Wie ändern wir bloss unser Verhalten zum Besseren und wie setzen wir Wissen in die Tat um?

An der Diskussion beteiligen sich

Stefanie Moser: Mitglied der IPU – Initiative Psychologie im Umweltschutz und Senior Research Scientist am Centre for Development and Environment der Universität Bern

Dr. Vivianne Visschers: Fachhochschule Nordwestschweiz Hochschule für Angewandte Psychologie Wirtschaftspsychologie

Fachperson Behavioral economics & Marketing

Simon Liebi: Student der Umweltnaturwissenschaften an der ETH in Zürich. Mitglied des Planungsteams der Nachhaltigkeitswoche an Zürcher Hochschulen, engagiert sich stark für einen öffentlichen Diskurs zu Themen der Nachhaltigkeit und des Klimawandels
Moderiert wird die Diskussion von Gabriele Kull, Founder von future.camp®. Das Publikum wird regelmässig in die Diskussion eingebunden.

Hauptthemen der Diskussion:
Warum Menschen nicht nach bestem Wissen und Gewissen handeln
Wie motivieren wir unser Umfeld zum nachhaltigen Lebensstil?
Wie kreieren wir einen Trend zu nachhaltigen Lebensstilen und wie festigen wir diese als soziale Norm?
Welche Rolle spielen Vorbilder und Influencer?

Ort/Lieu: Impact Hub Viadukt Event Space Bogen D Viaduktstrasse 93, 8005 Zürich

Weitere Infos: www.eventbrite.de/e/futurecamp-podiumsdiskussion-umweltpsychologie-tickets-38490436933

Art: Der Event wird nicht von Swissveg durchgeführt.