Swissveg-Gründer Renato Pichler

DruckversionPDF version

Seit 1993 setzt sich dipl. Ing. Renato Pichler hauptberuflich für die Verbreitung der vegan-vegetarischen Lebensweise ein. Seither lebt er auch vegan und gilt als der fachkundigste Experte auf diesem Gebiet.

Seine wichtigsten Projekte:

1993: Gründung der SVV (heute Swissveg): Als Gründer und Geschäftsführer hat er die veg. Bewegung der Schweiz mit geprägt und dafür gesorgt, dass heute die vegetarische Lebensweise allgemein anerkannt ist und die vegane Lebensweise in der öffentlichen Wahrnehmung angekommen ist. Als Swissveg-Präsident arbeitet Renato Pichler mit seinem Team für die grösste vegan-vegetarische Interessensvertretung der Schweiz.

1996: V-Label: Als Vorstandsmitglied und ehemaliger Präsident der Europäischen Vegetarier Union hat Renato Pichler 1996 das Europäische V-Label-Projekt ins Leben gerufen. Heute ist es das bekannteste Label zur Kennzeichnung von vegetarischen und veganen Produkten in Europa.

1997: Mithilfe beim Aufbau der Vegi-Service AG (Vegusto): Als Ergänzung zum theoretischen Teil wurde von SVV-Vorstandsmitgliedern unter Mithilfe von Renato Pichler die Entwicklungs- und Produktionsfirma aufgebaut. Die Firma bietet heute ein umfangreiches Angebot an veganen Fleisch- und Käsealternativen aus eigener Entwicklung an und unterhält den ältesten veganen Online-Shops der Schweiz. Noch heute wird die Firma von den zwei ehemaligen SVV-Vorstandsmitgliedern Andreas und Katharina Läuffer als Familienbetrieb mit mehreren Angestellten geführt.

2001: Buchveröffentlichung: Co-Autor von "Wegbereiter des Friedens – Die lebendigen Philosophien der Bishnois und Jains" zusammen mit Herma Brockmann. 2. Auflage 2010. 

2006: Artikelveröffentlichung: Co-Autor von "Utopia Today - Reality Tomorrow: A Vegetarian World" der Europeäischen Vegetarier Union. 

2007: Expertenbericht: Schon 2001 forderte Swissveg das Bundesamt für Gesundheit (BAG) dazu auf gegenüber der vegetarisch-veganen Ernährung Stellung zu beziehen. Daraufhin wurde eine Expertengruppe mit Renato Pichler zusammengestellt. Diese "Arbeitsgruppe Vegetarier" veröffentlichte 2007 den erarbeiteten Expertenbericht «Gesundheitliche Vor- und Nachteile einer vegetarischen Ernährung». Darin würdigte das BAG zum ersten Mal die vegetarische Ernährung. 

2008: Vegi-Imbiss GmbH: Mit diesem Projekt brachte Renato Pichler als einer der ersten die vegane Ernährung in Form von Hot-Dogs und Bratwürsten an Schweizer Open-Airs und andere Veranstaltungen. Aus Kapazitätsgründen wurde dieser Bereich 2014 an die Veeconomy/Unmeat abgegeben.

2010: Gründungsmitglied der Tierpartei Schweiz (TPS): Als Gründungsmitglied und ehemaliges Vorstandsmitglied der Tierpartei engagierte sich Renato Pichler auch politisch für die Tiere. Heute ist sein politisches Engagement parteiunabhängig.

2015 Buchveröffentlichung: Neben diversen kleinen Buchprojekten und unzähligen Artikeln, hat Renato Pichler im Buch "Veganize your Life!" sein umfassendes Wissen aus über 20-jähriger Tätigkeit auf dem Gebiet zusammen mit Dr. med. Ruediger Dahlke veröffentlicht. 
Das Buch wurde 2016 auf italienisch übersetzt: "Veganizza la tua vita!"

2016 Labelübersicht für Europa: Für den wissenschaftlichen Fachverlag Elsevier schrieb er 2016 den Artikel "Vegetarian Food Products Labeling—An EU Perspective".

Ausserdem unterstützt er die Stiftung Das TIER + WIR als Stiftungsrat mit seinem Fachwissen und schrieb unzählige Fachartikel rund um die veg. Lebensweise.

Medienauftritte:

Wann immer es ums Thema Fleischkonsum, vegetarische oder vegane Ernährung geht, wird Renato Pichler als Experte konsultiert bzw. eingeladen.
Einige seiner TV-Auftritte:

Arena-Sendung des Schweizer Fernsehens SRF: "Die Warnung vor der Wurst – Sinn oder Unsinn?" vom 6.11.2015

 

TeleZüri und TeleBärn: "TalkTäglich - Vegan ist Trend" vom 24.11.2015

SRF Club: Fleisch – wie viel darf‘s sein? vom 7.5.2013:

SRF-Forum: Ist Fleischkonsum ökologisch verantwortungslos? vom 29.11.2012
Radio-Sendung.

 

Vortrags- und Seminartätigkeit

In den vergangenen 22 Jahren hielt Renato Pichler viele Vorträge/Präsentationen im In- und Ausland. Seit erscheinen seines neusten Buches im September 2015 hält er auch dazu Lesungen.

Ein kleiner Auszug seiner vielen Auftritte von 2015:

14.5.2015: Lebensmitteltag 2015: An der schweizerische Lebensmittelfachtagung hielt er einen Vortrag zum V-Label und zu den Trends bei der fleischlosen Ernährung.

7.3.2015: Veggie Planet in Bregenz: Präsentation zu den ökologischen Folgen des Fleischkonsums

28.2.2015: Aktivistenworkshop mit der Stiftung das Tier im Recht (TIR).